e-Magazin: Das Wohlstandssyndrom

Wir leben in paradiesischen Zeiten. In Deutschland wird gut Geld verdient, man kann sich vieles leisten. Geld spielt auch keine Rolle, wenn es um das Einkaufen im Supermarkt geht. Die Lebensmittel sind preiswert, das Angebot ist riesig. Im Einkaufswagen landet aber oft nicht das, was gesund für den Körper wäre, sondern das, was am besten schmeckt: Süßigkeiten,
Fleisch und Wurst und viele Fertiggerichte. Auf die Inhaltsstoffe wird selten geachtet. Die Effekte sind offensichtlich: Die Menschen hierzulande werden dick und dicker. Damit häufen sich aber zugleich die gesundheitlichen
Beschwerden. Die Zunahme von Stoffwechselund Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist Besorgnis erregend. Ein bewusstes Einkaufs- und Ernährungsverhalten könnte helfen, die Gesundheit zu stärken und die Lebenserwartung zu verlängern, doch dazu müssen wir erst lernen, den Versuchungen und Verführungen der Lebensmittelindustrie zu widerstehen.

MiniMag_08_Wohlstandssyndrom