Insektenstiche und Juckreiz

Bei unklarer Ursache ist zunächst eine antiallergische Salbe anzuwenden (Systral, Fenistil). Da die Reaktionen auf allergisierende Stoffe individuell unterschiedlich und bei Kindern oft besonders intensiv verlaufen, ist es sinnvoll, für einzelne Familienmitglieder eine rezeptfreie Cortisonsalbe (Systral Hydrocort, Soventol Hydrocort, mit 2,5 % oder 5 % Hydrocortison) vorrätig zu haben. Für Familien mit Kindern ist es besonders wichtig, gerade in den Sommermonaten gut verträglichen
Sonnen- wie auch Insektenschutz griffbereit zu halten. Mit ihren biologischen Inhaltsstoffen bieten Herbasektos und Effitan einen optimalen Schutz gegen Insektenstiche auch für empfindliche Haut.

In seltenen Fällen besteht das Risiko einer lebensgefährlichen Bienengiftallergie, was den Betroffenen jedoch normalerweise bekannt ist. Im Notfall muss hier eine sofortige Cortisoninjektion erfolgen – ein entsprechendes, ärztlich verordnetes Arzneimittel muss dann unbedingt vorrätig gehalten werden.