e-Magazin: Der Darm – Schaltzentrale der Gesundheit

Magen, Darm und die Leber mit der Bauchspeicheldrüse und den Gallenwegen bilden die Verdauungsorgane. Sie haben viel zu tun, denn im Laufe eines 75-jährigen Lebens müssen etwa 30 Tonnen Nahrung und 50.000 Liter Flüssigkeit verarbeitet werden. Der Darm als das größte Organ des Menschen hat dabei noch eine ganze Reihe von zusätzlichen Aufgaben zu bewältigen. Giftstoffe und Krankheitserreger müssen beseitigt werden. Der Darm als Zentrum der Körperabwehr beherbergt daher 70 Prozent der Immunzellen. Diese werden unterstützt durch die Darmflora, einer billionenfachen Armee von Bakterien. In direkter Weise sind die Nervenzellen im Darm mit dem Gehirn verknüpft. Auf sein „Bauchgefühl“ sollte man daher hören, und wenn wir bei aufkommender Verliebtheit „Schmetterlinge im Bauch“ spüren, darf man das sehr wörtlich verstehen.

e-Magazin_Darm