Die Reisekrankheit

Die Reisekrankheit trifft vor allem Personen auf Schiffen, auf hinteren Plätzen von Fahrzeugen und Bussen und in Flugzeugen. Anfällige Menschen sollten ein entsprechendes Medikament in der Reiseapotheke mitführen. Wichtig ist, die Medikamente möglichst vor dem Auftreten von
Symptomen einzunehmen (30 bis 60 Minuten vor der Reise). Diese Medikamente machen oft müde, Sie sollten sich daher nicht mehr selbst hinter das Steuer setzen! Spezielle Beruhigungsmittel (Tropfen, Sirup oder Zäpfchen) sind für Kinder erhältlich. Gelegentlich reicht es aus, sich bequem hinzusetzen, enge Kleidung zu lösen, tief durchzuatmen.

Tipps zum Vermeiden der Reisekrankheit
• nur ausgeruht reisen und Stress vermeiden
• keine schweren Mahlzeiten kurz vor der Reise
• bequeme, leichte Kleidung tragen
• Platz mit der geringsten Bewegung wählen (im Auto vorne, im Bus hinter der Vorderachse; auf dem Schiff in der Mitte, möglichst an Deck; im Flugzeug am Mittelgang, in der Nähe der Tragflächen)
• während der Reise möglichst nicht lesen
• Orientierungspunkt für den Gleichgewichtssinn fixieren (z. B. Horizont bei Schiffsreisen)
• für reichlich frische Luft, Kühle und Schatten sorgen
• Kaugummi kauen oder Äpfel essen
• gute Erfahrungen wurden auch mit Akupressurarmbändern gemacht, die den Druckpunkt innen (drei Finger breit unter den Handgelenksfalten, zwischen den Sehnen) haben.