Typische Trockenzonen: Ellenbogen und Knie, Hände und Füße

Wer unter insgesamt trockener Haut leidet, sollte seine Reinigungs- und Pflegeprodukte für Gesicht und Körper gezielt darauf abstimmen (z. B. Physio-gel Daily Moisture Therapy) und dabei möglichst bei einer Produktlinie bleiben.

Während Ellenbogen, Knie und Füße eher zu den „natürlichen Trockenzonen“ des Körpers gehören, resultieren trockene Hände aus einer starken Beanspruchung im Alltag. Hausarbeiten wie Waschen, Putzen und Spülen – aber auch Gartenarbeit – führen zum Austrocknen der Hände. Alle Berufe mit ständigem Wasserkontakt, wie Arzt, Pflegepersonal, Friseur oder Reinigungskraft, leiden in der Regel verstärkt unter Trockenheit der Hände. Spätestens dann, wenn die Haut über den Fingerknöcheln spannt und sich die Fingerkuppen wie Schmirgelpapier anfühlen, brauchen die Hände eine Extra-Portion Pflege, um ihre Schönheit und Geschmeidigkeit zurück zu gewinnen. Handcremes gibt es beispielsweise von Eucerin, La Roche-Posay, Eubos, Neutrogena oder Excipial.

Generell ist es empfehlenswert, vor dem Arbeiten mit Wasser Handschuhe anzuziehen. Wenn die Hände gewaschen werden, dann sanft mit rückfettender Seife (Arztseife) oder mit Handwaschöl (Eucerin). Wenn die Hände extrem trocken sind, eventuell bereits mit rissigen Fingerkuppen, die oft sehr schmerzhaft sind, ist eine Cremepackung ratsam. Dafür wird über Nacht eine gut fettende Pflegecreme messerrückendick auf die Hände (inklusive Fingerkuppen) aufgetragen und dünne Baumwollhandschuhe aus der Apotheke in der entsprechenden Größe darüber gezogen. Am nächsten Morgen sind die Hände streichelzart.

Strapazierte, trockene Haut an Ellenbogen, Knie und Fußsohlen ist nicht nur fühlbar, sondern auch sichtbar. Die Haut spannt und ist so rau wie zerknittertes Papier. Hier hilft nur cremen, cremen, cremen! Da die Haut an den Ellenbogen sehr hart und verdickt sein kann, ist hin und wieder ein Peeling oder ein Bad zum Einweichen vor dem Cremen sinnvoll. Geeignet dafür sind fette Cremes, entweder mit Vitamin E, Harnstoff (zehn Prozent) oder Dexpanthenol oder einer Kombination dieser Inhaltsstoffe. Trockene Ellenbogen und Knie sollten regelmäßig morgens und abends eingecremt werden, unabhängig vom Duschen. Empfehlenswert ist es auch, Kleidungsstücke aus Naturgarn statt Synthetik zu tragen, damit die Haut besser atmen kann.