Schüßler-Salze: Welche Rolle spielt die Dosierung?

Bei der Schüßler-Therapie wird öfter der Einsatz von vielen Tabletten empfohlen. 20, 40, 60, ja 100 Tabletten pro Tag sind keine Seltenheit. In der Original-Veröffentlichung von Dr. Schüßler heißt es allerdings: „Die Dosis … darf eher zu klein, als zu groß sein. Ist sie zu klein, so führt die Wiederholung … zum Ziele; ist sie zu groß, so wird der beabsichtigte Zweck ganz verfehlt.“ Das heißt, Dr. Schüßler selbst rät davon ab, zu große Mengen von Schüßler-Tabletten zu nehmen. Eine mengenmäßig eher geringe Dosierung gemäß der Idee Dr. Schüßlers ist in den allermeisten Fällen genau richtig. Das sind pro Schüßler-Salz 3-mal täglich 1 Tablette; bei der „Heißen Sieben“ werden 10 Tabletten im heißen Wasser aufgelöst. Bei der Schüßler-Therapie kommt es vor allem auf die Auswahl des passenden Salzes an. Der Körper reagiert auf den richtigen Reiz, nicht auf die Menge. Nur so kann die gewünschte Regulation erfolgen, die Ungleichgewichte im Mineralstoffhaushalt der Zellen ausbalanciert und Krankheitssymptome verschwinden lässt.