Wenn Beine fliegen …

Die Gefahr einer Reisethrombose, speziell auf Langstreckenflügen, ist in letzter Zeit wieder stärker ins Bewusstsein gerückt. Zur Vorbeugung wird neben verschiedenen Verhaltensmaßnahmen (viel trinken, hin und wieder Bewegungsübungen im Gang oder Sitz) während langer Reisen gerade das Tragen von Kompressionsstrümpfen empfohlen. Kompressionsstrümpfe sind neben dem Therapieeinsatz bei Venenkranken durchaus auch für Venengesunde zur Thromboseprophylaxe geeignet.

Die Wirkung von Stützstrümpfen hingegen muss differenzierter betrachtet werden: Nicht alle Stützstrümpfe sind zur Thromboseprophylaxe während langer Reisen und insbesondere Flugreisen geeignet. Neben einem spürbaren Kompressionsdruck ist ein korrektes, von unten nach oben abgestuftes Druckprofil – ähnlich wie bei Kompressionsstrümpfen – nötig. Dies kann nur auf speziellen medizinischen Strickmaschinen eingearbeitet werden und unterscheidet medizinisch relevante Stützstrümpfe von der Vielzahl sogenannte Stützstrümpfe aus dem Kaufhaus.