Venengymnastik

Es empfiehlt sich, die angegebenen Venengymnastikübungen mindestens 10 mal zu wiederholen und möglichst in den Alltag – auch am Arbeitsplatz oder zu Hause – zu integrieren. Optimal sind insgesamt 30 Minuten Gefäßtraining täglich.

A. Übungen im Liegen
Dazu Beine flach oder bequem auf einem Kissen lagern.
1. Beide Fußspitzen zunächst gleichzeitig, später dann gegensinnig, hoch ziehen und wieder strecken.
2. Die Zehen beider Füße möglichst rasch einkrallen und wieder strecken.
3. Die Füße aus dem Sprunggelenk einwärts und auswärts kreisen lassen.
4. Die Beine senkrecht nach oben strecken und mit den Füßen kreisen, später abwechselnd heben und senken.

B. Übungen im Sitzen
5. Beide Beine gleichzeitig auf die Zehenspitzen aufstellen und zügig wieder bis auf die Fußsohlen aufsetzen.
6. Die Füße auf die Fersen aufstellen und abwechselnd den linken und rechten Vorfuß anheben und absenken.
7. Mit den Händen hinter dem Rücken am Stuhl festhalten und beide Beine kräftig mit den Zehen vom Boden abstoßen und langsam wieder aufsetzen.
8. Füße auf einen Ball oder eine Rolle aufsetzen und mit den Füßen möglichst weit nach vorne und nach hinten rollen, ohne den Kontakt zum Gerät zu verlieren.
9. Mit einem elastischen Band oder einem langen Handtuch eine Schlinge bilden und mit dem Fuß Widerstand aufbauen, wobei die Schlinge mit den Armen gehalten wird.

C. Übungen im Stehen
10. Mit geschlossenen Beinen in den Zehenstand gehen und langsam wieder  in den Stand absenken.
11. Mit den Zehen auf dem gebundenen Rand des Telefonbuches stehen, in die Streckung gehen und mit der Ferse langsam den Boden berühren.