Schüßler-Salz Nr. 8: Natrium chloratum D6

Für den richtigen Wasserstand
Der Körper besteht im Durchschnitt zwischen 50 und 65 Prozent aus Wasser. Die Muskulatur enthält 75 Prozent Wasser und sogar der Knochen weist noch 20 Prozent auf. Ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt ist also elementar für die Gesundheit des Menschen.

Während bei Kindern das Durstgefühl noch sehr gut funktioniert, trinken ältere Menschen in der Regel zu wenig. Das kann im Sommer bei hohen Temperaturen kritisch sein und zu Symptomen wie Schläfrigkeit oder Krämpfen führen. Als Selbsttest kann man eine Hautfalte auf dem Handrücken abheben. Wenn diese sehr langsam verstreicht, kann das Gewebe zu wenig Flüssigkeit enthalten. Da hilft nur eines: ausreichend viel trinken; am besten kontrolliert über den Tag mindestens 2 Liter Kräutertee oder kohlensäurearmes Mineralwasser.

Unter den Schüßler-Salzen unterstützt die Nr. 8 Natrium chloratum einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt. Besonders wichtig ist dafür das so genannte Grundgewebe, das den Raum außerhalb der Zelle beschreibt. Das Grundgewebe besteht aus Fasern, verschiedenen Proteinen und 70 Prozent Wasser. Eine gute Funktion des Grundgewebes ist ein wichtiger Faktor für Gesundheit, da alle Zellen darin wie in einem feuchten Schwamm eingebettet sind.

Das Salz Nr. 8 Natrium chloratum reguliert nun nach seinem Entdecker Dr. Schüßler sowohl zu wenig, aber auch zu viel Flüssigkeit im Körper. Das Einsatzgebiet der Nr. 8 ist auf alles ausgerichtet, was ein Flüssigkeitsungleichgewicht als Ursache oder zur Folge hat. Die Nr. 8 gleicht natürlich zu wenig Flüssigkeit nicht rein physisch aus; genügend zu trinken ist auf jeden Fall immer wichtig.

Hilfreich ist Natrium chloratum als Schüßler-Salz Nr. 8 bei trockener Haut (auch als Salbe sinnvoll) und rissigen Lippen, aber auch bei Lippenbläschen, juckenden Insektenstichen oder Hautschwellungen. Auch bei übermäßiger Schweißbildung kann man das Schüßler-Salz Nr. 8 Natrium chloratum verwenden. Zum Einsatzgebiet der Nr. 8 gehören weiterhin Verdauungsprobleme mit Verstopfung oder Durchfall, wie sie oft bei Reisen ins Ausland vorkommen.

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit sind Beschwerden bei belasteten Gelenken mit Knorpelproblemen, z. B. infolge von Gelenkverschleiß; wenn diese hörbar Knacken wie beim Kniebeugen, kann die Nr. 8 als Linderung versucht werden. Die allgemeine Einnahme-Empfehlung lautet im Normalfall 3-mal täglich 1 Tablette. Äußerlich wird die Salbe dünn auf die betroffenen Gebiete aufgetragen.