Schüßler-Salz Nr. 5: Kalium phosphoricum D6

Gesunder Geist in gesundem Körper
Mehr denn je werden Erschöpfung und Nervosität zu unliebsamen Begleitern des Alltags. Das Schüßler-Salz Nr. 5 Kalium phosphoricum kann dem vorbeugen. Kaliumphosphat wirkt stärkend auf Körper und Geist und hilft so gleichermaßen bei körperlicher Schwäche und nervlicher Unruhe.

Kalium phosphoricum sorgt für Energie in den Zellen und gilt als das Salz der Nerven und der Psyche. Bei allen Erschöpfungszuständen, die sich auch als körperliche Beschwerden im Bereich der Muskeln und Nerven ausdrücken können, hilft das Schüßler-Salz Nr. 5. Es wird auch als „Rettungsanker“ für physische und psychische Verausgabung bezeichnet. Zu den Einsatz-Symptomen zählen Nervosität, Ruhelosigkeit, Reizbarkeit, Überreizung, leichte depressive Verstimmungen, Versagensängste, Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen, nervöse Magen-/Darmbeschwerden sowie Schlafstörungen.

Ob Prüfungen, Jobwechsel, finanzielle Probleme oder Beziehungskrisen – Erschöpfung und Niedergeschlagenheit können viele Ursachen haben. Wer sich gerade in einer belastenden Situation am Arbeitsplatz oder zu Hause völlig ausgepowert und gehetzt fühlt, kann mit den Schüßler-Salzen eine „Anti-Stress- Kur“ durchführen. Mit der Kombination der Salze Nr. 5, Nr. 3 und Nr. 7 kann man auf verschiedenen Ebenen Stress, Erschöpfung und Nervosität begegnen.

Das Salz Nr. 5 Kalium phosphoricum D6 als Salz für Nerven und Psyche greift am nächsten an den Ursachen an. Es gibt Körper, Geist und Seele neue Energie – und neuen Schwung. Als Akutmittel der Schüßler-Therapie gilt das Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12. Eisen (Ferrum) ist ein wichtiger Bestandteil der roten Blutkörperchen und sorgt für eine gute Sauerstoffaufnahme. Konzentration, Aufmerksamkeit und die allgemeine Abwehrbereitschaft werden gesteigert. Das dritte Salz im Bunde gegen Stress und Erschöpfung ist die Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6. Es löst Muskelkrämpfe gleichermaßen wie seelische Anspannung und fördert Schlaf, Erholung und Regeneration.

In besonderen Stresssituationen, am besten auch vorbeugend, kann man die Trilogie 5, 3, 7 als Kur über drei Wochen einsetzen. Die allgemeine Dosierung lautet: morgens 3 Tabletten der Nr. 5, mittags 3 Tabletten der Nr. 3 und abends 3 Tabletten der Nr. 7. Die Tabletten am besten jeweils in heißem Wasser auflösen und schluckweise trinken. Selbstverständlich kann man sich auch dasjenige Salz herausgreifen, das von diesen dreien aktuell am nötigsten ist.