Ruhepuls – Gradmesser für die Fitness

Der Ruhepuls hilft, die Fitness einzuschätzen – natürlich gilt das nur bei einem gesunden Herz. Idealerweise misst man ihn am Morgen kurz nach dem Aufwachen im Liegen, wenn man noch völlig entspannt ist. Als normal gilt, wenn er etwa zwischen 60 und 80 Schlägen pro Minute liegt, leichte Ausreißer nach oben sind dabei nicht immer gleich besorgniserregend. Bei trainierten Menschen liegt der Ruhepuls bei 50 und bei Profisportlern sogar noch deutlich darunter. Das ist top, denn das Herz muss dann viel weniger Schläge ausführen, um das Blut durch den Kreislauf zu pumpen. Es wird weniger belastet.