Sodbrennen

Sodbrennen kann verschiedene Ursachen haben, wird jedoch meist durch ein Überangebot an Speisen und Getränken ausgelöst. Hauptsächlich tritt Sodbrennen nachts im Bett auf, wenn ein Rückfluss des überfüllten Magens beginnt. Gegen Magenübersäuerung gibt es wirksame Präparate (Rennie, Riopan, Talcid, Maaloxan), ebenso können milde Basensalze, nach dem Essen verzehrt, Abhilfe schaffen (Basica, Rebasit, Bullrich Salz). Bei chronischem Leiden werden diese Therapeutika nicht nur akut eingenommen, sondern müssen regelmäßig, über den Tag verteilt, die überschüssige Säure abpuffern. In diesen Fällen sind die Wirkstoffe
Omeprazol und Pantoprazol besser geeignet, da beide über 24 Stunden wirksam sind und somit nur einmal am Tag eingenommen werden müssen. Allerdings setzt ihre Wirkung auch erst vier Stunden nach der Einnahme ein. Tritt Sodbrennen ohne die erwähnten Auslöser auf oder verstärken sich die Symptome, muss ein Arzt aufgesucht werden, um eine Entzündung der Magenschleimhaut auszuschließen.