Mittel gegen Halsschmerzen

Häufig beginnt eine Erkältung mit Halsschmerzen. Bei leichten Beschwerden können Kräuterbonbons oder Salzpastillen ausreichen. Lutschtabletten können ein Fortschreiten der Symptomatik verhindern (Neo-angin, Mucoangin, Dobendan); mit zusätzlich betäubender Wirkung (Lemocin, Dorithricin) lindern sie den Schluckschmerz. Dieser kann auch mit desinfizierenden oder zusammenziehend wirkenden (adstringierenden) Sprays behandelt werden (Kamillosan, Echinaea Mundund Rachenspray). Dobendan direkt Halsspray desinfiziert und nimmt den Schmerz, ohne zu betäuben. Für Kinder gibt es Emsillen Lutschtabletten oder isla moos, beide sanft in der Wirkung, wohlschmeckend und gut wirksam. Stärker desinfizierend und entzündungswidrig wirkt Citramin für Kinder ab vier Jahren.