Herz-Kreislauf-Störungen

Das Herz sorgt für den Rhythmus unseres Lebens, es ist das Zentrum unseres Kreislaufsystems. Wenn das Herz aus dem Takt gerät, bei Herzrhythmusstörungen oder bei eingeschränkter Leistungsfähigkeit, beispielsweise bei Schwäche des Altersherzens, gibt es pflanzliche Helfer. Auch der Kreislauf lässt sich mit Hilfe der Natur stabilisieren und schützen.

Kreislaufbeschwerden müssen nicht zwangsläufig mit Herzbeschwerden verbunden sein, sondern lassen sich auf eine Vielzahl von Ursachen zurückführen. Ein Wetterumschwung, anhaltende Sommerhitze, Stress oder Überlastung können bei empfindlichen Menschen Schwindelgefühle und Unwohlsein hervorrufen. Auch können sich Menstruationsprobleme auf den Kreislauf auswirken. Tropfen zum Einnehmen auf Zucker oder Brot werden gelutscht und wirken sofort über die Mundschleimhaut. Weitere Ersthelfer sind ätherische Öle, da sie über die Reizung des
Geruchssinns auch den Kreislauf anregen. Medizinische Badezusätze, zum Beispiel mit Rosmarin oder Lavendel, können zur Kreislaufstabilisierung beitragen. Bei Herzproblemen ist allerdings ganz besonders darauf zu achten, dass das Badewasser nicht zu heiß ist (nicht über 38° C) und die Badedauer zwischen zehn und maximal 15 Minuten liegt.

Auch Bluthochdruck ist ein Kreislaufproblem, das unbedingt frühzeitig erkannt und behandelt werden sollte, um daraus resultierende Krankheiten zu vermeiden. Unabhängig davon, ob die Hypertonie vererbt oder die Folge einer anderen Erkrankung ist, ob die Ursachen bekannt sind oder nicht: Bluthochdruck ist sehr tückisch. Im Anfangsstadium spürt man ihn nicht, er verursacht keine offensichtlichen Beschwerden, es kann zu unspezifischen Symptomen wie Herzklopfen oder Schwindelgefühl, Schweißausbrüchen oder Kopfschmerzen kommen, wobei dann oft schon Folgeschäden aufgetreten sind. Deshalb ist es für jeden Menschen über 45 Jahren wichtig, jedes Halbjahr seinen Blutdruck überprüfen zu lassen – diesen Service bietet Ihnen Ihre Apotheke meist kostenlos oder gegen eine kleine Schutzgebühr. Im Gegensatz dazu steht der niedrige Blutdruck, der zwar auch unspezifische Symptome wie Müdigkeit oder Schwindelgefühl verursachen kann, aber letztendlich keine bleibenden Schäden im Körper anrichtet.

Wenn sich keine organischen Ursachen feststellen lassen, das Herz aber dennoch spürbar stolpert oder immer wieder mal rast, wenn sich Beklemmungen einstellen oder ein Stechen in der Herzgegend auftritt, spricht man von funktionellen Herzbeschwerden. Hier spielen oft psychische Ursachen eine Rolle: Das Herz ist dann der Kanal für die Probleme, die eigentlich einer besonderen Aufmerksamkeit bedürfen. Die Mehrzahl der Herzerkrankungen ist jedoch organischer Natur, die auf jeden Fall ärztlich abgeklärt werden müssen. Pflanzliche Präparate können bei der Therapie von Herzmuskelschwäche und deren Ursachen, wie bei
Bluthochdruck, unterstützend oder ergänzend eingesetzt werden.

! Hinweis: Neben medikamentöser Therapie sollte bei Herz-Kreislauf-Störungen eine Ernährungsumstellung erfolgen und Ausdauersport betrieben werden. Alle Maßnahmen sind mit dem Arzt abzustimmen, um langfristig die Herzgesundheit zu erhalten.

Phytotherapie bei Herz-Kreislauf-Störungen
Weißdornblätter mit Blüten
• Nachlassende Leistungsfähigkeit des Herzens, Druck und Beklemmungsgefühl in der Herzgegend, leichte Formen von Herzrhythmusstörungen
• Enthalten z. B. in Crataegutt, Diacard, Rytmopasc Tropfen

Homöopathie bei Herz-Kreislauf-Störungen
Um das passende Präparat zu finden, ist der Rat eines kundigen Apothekers oder Therapeuten sinnvoll.
Adonis vernalis
• Bluthochdruck, Herzrasen
Antimonium arsenicosum, Digitalis
• Herzschwäche
Convallaria
• Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen
Crataegus
• Bluthochdruck, niedriger Blutdruck, Herzschwäche
Helleborus niger
• Herz-Kreislauf-Schwäche
Haplopappus
• Erschöpfung, Kreislaufschwäche

Schüssler Salze bei Herz-Kreislauf-Störungen
Nr. 4 Kalium Chloratum (D 6)
• Kreislaufschwäche
Nr. 15 Kalium jodatum (D 12)
• Bluthochdruck, allgemeine Schwäche
Nr. 25 Aurum chloratum natronatum (D 12)
• Herzschwäche

Spagyrik bei Herz-Kreislauf-Störungen
Solunat Nr. 5 Cordiak
• stärkt den Herzmuskel
• reguliert den Herzrhythmus