Diabetes: Blutdruckkontrolle wichtig für Schlaganfall-Prävention

Diabetiker haben ein hohes Schlaganfall-Risiko. Darauf weist die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe anlässlich einer neuen Studie aus Großbritannien hin. Fast zwei Millionen Patienten haben die britischen Epidemiologen in ihre Studie eingeschlossen. Untersucht wurden deren Krankheitsdaten aus den Jahren 1997 bis 2010. Beim Vergleich zwischen Diabetikern und Nicht-Diabetikern zeigte sich, dass die Diabetiker ein vierfach erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen aufwiesen. Die Forscher wollten es noch genauer wissen und diff erenzierten nach Krankheitsarten. Am häufigsten trat die so genannte periphere arterielle Verschlusskrankheit auf, die Durchblutungsstörungen von Armen oder Beinen verursacht. Der Schlaganfall lag an zweiter Stelle mit einer gut 70-prozentigen Risikoerhöhung, die Herzerkrankungen folgten danach. „Dass der Schlaganfall und nicht der Herzinfarkt auf Position zwei kommt, war so nicht unbedingt zu erwarten“, urteilt der Berliner Arzt und Wissenschaftsjournalist Philipp Grätzel von Grätz, Fachautor der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe. Es ist daher wichtig, gerade bei diesen Patienten auf eine gute Blutdrucksenkung zu achten.